Strumpfband

Ursprünglich hat das Strumpfband rein dafür gesorgt, dass die Strümpfe der Braut nicht nach unten rutschten. Inzwischen haben sich viele Bräuche rund um eben dieses Accessoire entwickelt. Aus der Tradition, am Hochzeitstag etwas Blaues tragen zu müssen, sind viele Strumpfbänder bis heute tatsächlich blau. Diese Farbe steht außerdem für Treue, Reinheit und Beständigkeit und soll dem Paar Glück bringen.

Allerdings ist die blaue Farbgestaltung kein Muss. Gerne gestalte ich für dich ein Strumpfband in deiner Lieblingsfarbe oder dem Farbmuster deiner Feier. Auch bei diesem Accessoire gilt: alles ist erlaubt, egal ob traditionell, verspielt oder modern. Hauptsache es unterstreicht den persönlichen Geschmack und Stil der Braut!

In jedes Strumpfband können Spitze, Blumen oder Bänder eingearbeitet werden. Ein besonderes Highlight sind dekorative Elemente, die sich beispielsweise auch an den Schuhen widerspiegeln.

Einige Bräute fürchten um den Tragekomfort dieses Schmuckstücks. Ich persönlich rate dazu, das Strumpfband oberhalb des Knies zu tragen, da an dieser Stelle keine Reibung mit dem anderen Bein erzeugt wird bzw. das Strumpfband leicht abzunehmen ist, falls dieses nach alten Bräuchen in die Menge der Junggesellen geworfen oder versteigert wird.

Mein Tipp: Gestalte das Strumpfband nach deinen Vorstellungen und trage es ab und zu bereits vor der Hochzeit, um herauszufinden, wie es für dich am besten zu tragen ist.

 

 

Comments

comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>